Das Getreide

Kichererbsen

Kichererbsen gehören der Familie der Schmetterlingsblütler und darin den Hülsenfrüchten an. Die ersten Spuren der proteinreichen Nutzpflanzen stammen aus der Jungsteinzeit.

Die einjährigen, wärmebedürftigen Pflanzen gedeihen auf nährstoffarmen und leicht sandigen Böden. Sie wachsen krautig und leicht verzweigt und sind mit klebrigen Drüsenhaaren besetzt. Einzeln an langen Stielen sprießen die weiße, violette oder purpurrot Blüten der Kichererbsen. In den Blattachseln der gefiederten Blätter wachsen die Früchte in typischen Hülsen heran, die jeweils ein bis drei unregelmäßig geformte Samen mit beiger, brauner oder schwarzer Schale enthalten.

Kichererbsen werden u.a. durch ihren hohen Anteil an Protein, Eisen, Vitamin B und Magnesium in der veganen und vegetarischen Küche geschätzt und enthalten zudem viele Ballaststoffe. Mit ihrem mild-nussigen Geschmack werden sie nicht nur in der orientalischen Küche gerne eingesetzt. Bekannte Gerichte sind Hummus, Falafel oder Curry.

Unsere Kichererbsenprodukte

  • Kichererbsenmehl
  • Kichererbsenschrot
  • Kichererbsenflocken